Trainingszeit:
Mo 18:00-19:30 Uhr
Spartenleitung
Harald Kernbach
Stellv. Spartenleiter
Klaus Krancher

Termine

Keine Termine

Links Montagsmaler



Die Jahrestouren der Freizeitkicker vom TSV Ingeln Oesselse sind mittlerweile als legendär zu bezeichnen. Seit einigen Jahren reisen die Kicker quer durch Europa, um sich Städte wie Prag, Danzig, Amsterdam und Budapest anzuschauen. In diesem Jahr wurde die Lettische Hauptstadt Riga erkundet. Mit dem Flugzeug von Bremen aus wurde die Metropole schnell erreicht und die örtliche Reiseleitung konnte umgehend mit einer Stadtbesichtigung beginnen. Der Besuch der berühmten Markthallen in Riga und die anschließende Zugfahrt zum Kurort Jurmala, direkt am Rigaischen Meerbusen der Ostsee gelegen, haben tolle Eindrücke von Land und Leuten hinterlassen.

Ein unbestrittener Höhepunkt war der Tagesausflug in die Naturlandschaft Lettische Schweiz und der Besuch der Stadt Sigulda. Auf der örtlichen Bobschlittenbahn, die zurzeit ohne Eis Belag ist, wurde es dann richtig sportlich. Auf der Strecke werden immerhin nationale und internationale Rennen ausgetragen. Eine offensichtlich erfahrene Bobpilotin und je 3 Montagsmaler, ausgestattet mit Helm und Überrollbügel, zwängten sich in den engen Vierer Bob. Die Befahrung der Strecke mit seinen 16 Kurven erfolgte dann mit einem Sommerbob auf Rädern, der locker eine Spitzengeschwindigkeit von 85 km/h erreichte! Nun können alle Teilnehmer ein wenig mitfühlen, wenn im nächsten Winter wieder einige Rennen auf der Bobbahn ausgetragen werden. Das große Feuerwerk am Fluss Düna zum diesjährigen Stadtjubiläum von Riga war im wahrsten Sinne des Wortes der große Abschlussknaller dieser wunderschönen Reise.

Noch einmal so richtig Schnee sehen, das war der Wunsch der Freizeitkicker vom TSV Ingeln-Oesselse, bei der diesjährigen Wandertour in den Harz. Mit dem Zug fuhr die Gruppe nach Bad Harzburg. Dort ging es dann durch die Fußgängerzone direkt zum Einstieg in die erste, doch sehr steile Bergetappe, hinauf zur Schmalensbergklippe.

Ein schöner naturbelassener Wanderweg immer entlang am Riefenbach, Tiefenbach und Spitzenbach, entschädigte aber die Gruppe ausgiebig. Wie versprochen konnten die Montagsmaler in rund 600m Höhe noch einige Schneefelder überqueren, um das Ziel der Mittagspause, die Gaststätte Marienteichbaude zu erreichen. Nach einer ausgiebigen Rast wurde der Rückmarsch zum Ausgangsort der Wanderung angetreten. Dass die geplante Zugabfahrt nicht eingehalten werden konnte und  am Bahnsteig nur noch  die Rücklichter vom Zug gesehen wurden, war dann letztendlich doch nur Nebensache. Eine gemütliche Einkehr nach der Wanderung ist halt auch wichtig.

Das diesjährige Hallenfußballturnier für Betriebs und Freizeit Fußballmannschaften wurde nun schon zum dritten Mal zu Ehren des verstorbenen Ortsbürgermeisters und ehemaligem Mitglied des Rates der Stadt Laatzen Wolfgang Ehrenteit durch die Montagsmaler vom TSV Ingeln Oesselse organisiert.

Vier Mannschaften mit rund 30 aktiven Spielern, im Spielmodus jeder gegen jeden, rangen um Tore und Punkte. Um die Attraktivität ein wenig zu erhöhen, wurde eine Hin und Rückrunde ausgespielt. Spannende und packende Spiele auf einem ausgezeichneten fußballerischen Niveau sorgten für eine tolle Stimmung in der Halle. Eine Mannschaft aber war nicht zu bezwingen. Das Team Montagsmaler 2 wurde mit vierzehn Punkten Turniersieger und stoppte damit die Siegesserie der Beutetiere aus Hannover. Diese hatten den Pokal in den beiden letzten Jahren gewonnen und mussten sich nun mit dem zweiten Platz begnügen, den sie mit elf Punkten erreichten. Den dritten Platz belegte das Annastift Berufsbildungswerk mit acht Punkten. Das Team Montagsmaler 1 belegte als guter Gastgeber den vierten Platz, wobei leider kein Punkt auf dem Konto gutgeschrieben werden konnte.

Die Montagsmaler zu Gast beim NP Talk. NP Artikel vom 16.12.2014 (mb)

Weiterlesen...

Die Freizeitkicker vom TSV Ingeln Oesselse feiern in diesem Jahr ihr 30 jähriges Jubiläum. Was liegt da näher, als dieses Ereignis mit einer zünftigen Reise zu verbinden. Für ein tolles Outfit sorgten vorab schon einmal die neuen Oranje Hemden die den Montagsmalern von der Firma „All in One“ gesponsert wurden.

Chef Organisator Reinhard Schulz ließ es sich nicht nehmen, eine vier tägige Reise nach Amsterdam zu gestalten. Eine außergewöhnliche Unterkunft auf einem Hotelschiff im Hafen von Amsterdam und die dazu gehörende Anreise vom Stadtbereich zum Schiff mit der Fähre war schon einmal eine tolle Geschichte. Das eine Grachtenfahrt in Amsterdam nicht fehlen darf  ist selbstredend. Wird diese noch durch eine Besichtigung der ortsansässigen Heineken Brauerei unterbrochen, kann die Stimmung nicht besser sein. Ein Rundgang durch die Innenstad mit dem Grachtengürtel, vorbei an den zahlreichen Coffee-Shops und kleine Kneipen hatte schon etwas Besonderes. Das aber ausgerechnet die älteste und wohl auch schönste Kirche in Amsterdam die „Oude Kerk“ im Rotlicht Viertel zu finden war, hat dann doch ein wenig verwundert. Ein Tagesausflug an die Küste nach Zandvoort mit den langen ausgedehnten Sandstränden bei bestem Sommerwetter hat der Gruppe einen wunderschönen Tag beschert. Nach so vielen Eindrücken und Fußmärschen waren alle Freizeitkicker froh, auch einmal in einer gemütlichen Kneipe zu sitzen und sich beim WM Fußball schauen zu entspannen. Kurzum eine attraktive Reise im Jubiläumsjahr der TSV Montagsmaler, dass mit einer Megaparty in der Sportklause am 02. Oktober seinen Höhepunkt erreicht.    

Die Freizeitkicker vom TSV Ingeln Oesslese haben auch in diesem Jahr als Kontrastprogramm zum montäglichen Freizeitkick wieder eine Wandertour durchgeführt. Mit Bus und Bahn wurde der schöne Ort Ilsenburg am Nationalpark Harz angesteuert.

Harzwanderung2014

Der ausgearbeitete Wanderweg entlang des kleines Gebirgsflusses Ilse zählt zu den landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Touren des Harzes. Er trägt auf weiten Strecken den Namen des bekannten Dichters Heinrich Heine. Eine besondere Attraktion im Ilsetal sind die kaskadenartigen Ilsefälle. Außerdem überragen zahlreiche hohe Felsklippen wie der Ilsestein das Tal. So richtig hoch ging es dann entlang des Gebbertsberges  zum Mittagsziel die Waldgaststätte Plessenburg. Hier konnte sich die Gruppe ausreichend stärken, bevor es dann an den Abstieg ging. Der schönste Aussichtspunkt der Tour, die Paternosterklippen, bescherte den Teilnehmern noch einen wundschönen Ausblick auf das Ilsetal und den Brocken. Der Rundwanderweg endete dann für die dreizehn Montagsmaler nach 13 km wieder in Ilsenburg.

Hallenfußballturnier für Freizeitkicker bei den TSV Montagsmalern

Das diesjährige Hallenfußballturnier für Betriebs- und Freizeitkicker-Mannschaften wurde nun schon zum zweiten Mal zu Ehren des verstorbenen Ortsbürgermeisters und ehemaligen Mitglieds des Rates der Stadt Laatzen Wolfgang Ehrenteit durch die Montagsmaler vom TSV Ingeln Oesselse organisiert. Fünf Mannschaften mit rund 40 aktiven Spielern, im Spielmodus jeder gegen jeden, kämpften um Tore und Punkte.

Weiterlesen...

dsc 0060Am Samstag, den 15. Februar 2014 findet das jährliche Hallenturnier statt. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Der Titelverteidiger "Beutetiere" und vier weitere Mannschaften treten an, um den neuen Besitzer des Wanderpokals zu ermitteln:

Weiterlesen...

Freizeitkicker starten mit Bosseltour ins Jubiläumsjahr

So fängt das Jubiläumsjahr der Montagsmaler vom TSV Ingeln Oesselse gut an. Bei bestem Wetter, mit toller Stimmung machten sich die Freizeitkicker nebst Ihren Frauen auf den Weg in die Feldmark , um ihre Bosselkönige zu ermitteln. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde nun um jeden Wurf  hart gekämpft. Premiere hatte dabei auch der neu gebaute Bosselwagen, der sich als wahres Raumwunder, zum Verstauen sämtlicher Erfrischungen, erwies.

Bosseln 2014

Chefkonstrukteur Clemens Werner hat weder Mühen noch Geld und Zeit gescheut so ein tolles Gefährt für die Montagsmaler zu bauen.  Nach einer Zünftigen Taufe auf den Namen MoMa, elegant durch die Taufpatin Christine Bertram vollzogen, hat der neue Wagen dann auch die Fahrtauglichkeit mit Bravur bestanden. Dabei hatten die Gruppen an jeder Kreuzung ausreichend Gelegenheit den Wageninhalt zu testen. Egal ob heißer Glühwein, kalter Sekt oder ein kühles Pils, alles war in dem Zauberwagen verstaut! Bis kurz vor Schluss gab es ein Kopf an Kopf rennen beider Gruppen, aber auf den letzten Metern vor dem Ziel ist es dann doch passiert. Die Bosselkugel der ersten Gruppe verschwand auf nimmer Wiedersehen im Wassergraben und beendete somit die Tour. Nach kurzer Diskussion der Schiedsrichter stand fest, dass beide Gruppen sich mit einem salomonischen Unentschieden trennen und im nächsten Jahr wieder neu um den Sieg gebosselt wird. Ein leckeres Grünkohlessen in der Sportklause sorgte für einen harmonischen Ausklang der Bosselrunde und machte allen Teilnehmern Appetit auf die vielen kommenden Veranstaltungen im Jubiläumsjahr. Unser besonderer Dank geht an Achim Warneke und Ulf-Dieter Rößner für eine perfekte Organisation der Bosseltour 2014!

Die diesjährige Jahresfahrt der Freizeitkicker vom TSV Ingeln Oesselse führte die sechzehn köpfige Gruppe in die „Palz“, genauer gesagt in die schöne Domstadt Speyer. Große Startprobleme ganz am Anfang der Reise mussten schnell gelöst werden, denn der Linienbus der die Gruppe zum Zug bringen sollte ist komplett ausgefallen und hat somit für viel Aufregung gesorgt.

Weiterlesen...

Joomla Templates by Joomla51.com